LA SOCIÉTÉ DU STIL

Life is too short, not to travel in Style.


Inspiration & Design

Diverse Kriterien waren von Anfang an klar; der Reisebegleiter soll solid aber nicht zu schwer sein. Ein separates notebookcase soll die Tasche abrunden. Die erste Farbausgabe soll ein natürliches Cognac sein, welches zu möglichst vielen Kleiderstilen passt und unisex ist. Mit der Zeit soll die Patina der Tasche stetig schöner werden. Sie soll ein ganz spezielles Innenfutter aufweisen; eines, das es zuvor noch nie gab und das Herz des Globetrotters höher springen lässt: Die Weltkarte, bedruckt auf helltürkis Grund, der aus 10% Seide und 90% Baumwolle besteht. Die Konturen der Kontinente sollen goldfarben daherkommen. Absolutes Muss ist auch, dass jedes einzelne Teil der Tasche nur aus organischen Materialien besteht.

Es freut mich darum sehr, dass die Familie der Farben angestiegen ist; die Weekendbag ist in cognac, dunkelbraun und schwarz erhältlich. Seit Dezember 2017 hat sich auch ein neuer Artikel dazugesellt; die Pouch in schwarz erweitert das Angebot der Weekendbags. 

The Story

LA SOCIÉTÉ DU STIL – nomen est omen - der im Jahr 2012 initiierte Stilblog führte zu einer wöchentlichen Stilkolumne in der Basler Zeitung
und unsere grösste Passion, das Reisen, zur Geburt unseres ersten Babies- der Weekendbag. Heute vereinen wir unsere grösste Leidenschaft, das Reisen, das Schreiben darüber und den essentiellen Begleiter dafür in einem:
"Life is too short, not to travel in style!

Mit meinem Grossvater, der als Schiffsführer auf dem Rhein arbeitete und meinen Eltern, die sich am Flughafen Basel Mulhouse, beide für eine Airline arbeitend, kennengelernt haben, ist das Reisen das Blut in meinen Adern.
Es ist meine grösste Passion und ich gehe ihr geschäftlich, wie auch in meiner Freizeit nach. Über Jahre hinweg suchte ich dabei vergebens nach der perfekten Reisetasche und hatte sie nirgends gefunden. Im Sinne von « Hilf dir selbst », habe ich vor über sieben Jahren selber begonnen eine zu designen, und seit fünf Jahren nun, erfüllt es mich mit tiefer Freude, dass sie bereits viele Globetrotter rund um den Erdball glücklich macht.